Shopmenü:
keine Produkte mehr im Shop
 

 

AGB

Erklärung zu
Links, Urheberecht, Haftung, Datenschutz,
Impressum

 

Wir nutzen Cookies und mit Nutzung der Seite akzeptieren sie diese. Mehr Infos.

HomeShop, Brother Faxgeräte, Laserfax, MFC, DruckerServiceFunFormulareTarifeKontakt

Produktsuche im Shop   Handytipps   Handy-Codes   Akkutipps   SIM Karte   D1-Versorgungskarten   SMS-Programme   SMS-Center   Lexikon   Herstellerverzeichnis            

 


Egal ob Handyvertrag mit fester Laufzeit oder Prepaidhandy (T-D1 Xtra, D2 CallYa, ...)

Tipp’s rund ums Handy

Bedienen Sie Ihr Handy über GSM-Handy-Code - oft einfacher als das Menü des Gerätes !
 


Handy Telefonbuch-Nummern immer im internationalen Format abspeichern

Am besten speichern Sie Ihre Handy Nummern im internationalen Format ab, damit Sie diese auch problemlos bei Telefonaten aus dem Ausland nutzen können. Setzen Sie vor die Handy-Nummer die Länderkennung +49 (Plus-Zeichen wird entweder durch *+ Taste erzeugt oder durch 2-maliges Drücken der 0-Taste) und lassen Sie bei der deutschen Orts- bzw. Netzbetreibervorwahl die 0 weg. (z.B. für Berlin statt 030... die +4930... abspeichern)

E-Mail-Adresse am Handy einrichten

Um eine E-Mail-Adresse einzurichten, wendet man sich einfach an seinen Netzbetreiber. Die Freischaltung geht oft sehr schnell, denn die E-Mail-Adresse setzt sich zusammen aus: Mobilfunkrufnummer@Serverkennung des Netzbetreibers. Nach der Aktivierung erhält man eine SMS mit der Adresse und dem E-Mail-Passwort. Sowohl E-Mail-Adresse als auch Passwort lassen sich meistens jederzeit online ändern.

Woran erkenne ich einen SMS-Virus - und was ist zu tun

Wenn man einen SMS-Virus geschickt bekommen hat, werden im Display häufig Symbole bzw. Begriffe wie O_O, Fax oder e’ angezeigt, die nicht mehr entfernt werden können. Durch das Einlegen einer anderen SIM-Karte können die Zeichen im Display entfernt werden. Das hängt damit zusammen, dass in Verbindung mit der SIM-Karte Funktionen gespeichert sind. Wird die eigene SIM-Karte in ein anderes Gerät gesetzt und in das eigene Telefon eine andere Karte eingelegt, so wird die Anzeige gelöscht. Danach kann die Karte zurück in ihr ursprüngliches Zuhause.

Seriennummer des Handys

Der Code *#06# gibt Ihnen die Seriennummer Ihres Telefons. Dies ist z.B. von Bedeutung, wenn Ihr Handy gestohlen wird, denn anhand der Seriennummer kann man es in vielen GSM-Netzen sperren lassen. Ebenfalls brauchen Sie die Seriennummer für das Entsperren der Prepaidpakete.

Versionsnummer

Die Zeichenkombination *#0000# gibt Ihnen Informationen über die Softwareversion, das Datum der Version und die Hardwareart Ihres Nokia Handys.

Handyinformationen

In diesem Menü erhalten Sie Angaben zur Seriennummer, zum Herstellungsdatum, zum Kaufdatum (eigener Eintrag) und zur Anzahl der durchgeführten Reparaturen. Der Code zur Abfrage lautet: *#92702689#. Die einmal eingegebenen Daten sind nicht mehr löschbar!!! Um das Menü wieder zu verlassen, muss das Handy aus- und wieder eingeschaltet werden.

Sicherheitscode

Der Standard-Sicherheitscode bei allen Nokia Handys ist 12345.

 

Standby - Zeit verlängern durch Akkutraining

Die Kapazität des Akkus lässt vor allem bei älteren Modellen mit der Zeit nach. Sie kann durch Akkutraining wieder vergrößert werden. Entladen Sie dazu den Akku restlos, laden Sie ihn danach vollständig auf und wiederholen Sie diesen Vorgang mehrfach. Mit jedem Durchgang nimmt die Leistung zu.

Stromspartipps für Handys

Ihr Akku hält länger durch, wenn sie folgende Regeln beachten:

  1. das Handy nicht unnötig Ein- und Ausschalten. Jedes erneute Einwählen ins Netz kostet bis zu einer Stunde Standby-Zeit
  2. verzichten Sie auf Spiele, Sie kosten besonders viel Strom

Rufnummerunterdrückung

Möchten Sie dem Angerufenen Ihre Rufnummer einmalig nicht anzeigen, geben Sie vor der Rufnummer die Tastenkombination #31# ein. Möchten Sie dieser Person Ihre Rufnummer nie anzeigen, speichern Sie die fragliche Rufnummer am besten mit der o.g. Tastenkombination im Telefonbuch ab. Möchten Sie Ihre Nummer niemandem zugänglich machen, wählen Sie die entsprechende Einstellung im Menü Ihres Handys aus. Wenn Sie prüfen wollen, ob Ihre Nummer übertragen wird oder nicht, geben Sie *#31# ein und bestätigen Sie dies mit der grünen Taste.

    

PIN-Nummer ändern

Sie können die vorgegebene PIN-Nummer ändern. Geben Sie dazu folgende Tastenkombination ein: * * 04 * Alte PIN * Neue PIN * Neue PIN #

3 x falsche PIN-Eingabe - Handy entsperren

Wenn Sie die PIN-Nummer dreimal hintereinander falsch eingegeben haben, brauchen Sie die PUK / SuperPIN-Nummer um die SIM-Karte zu entsperren. Die PUK / SuperPIN wurde vom Netzbetreiber mit der Mobilfunkkarte ausgeliefert. Geben Sie folgende Tastenkombination ein: * * 05 * PUK * Neue PIN * Neue PIN #

So richten Sie Ihre Mailbox ein

Die Mailbox ist der Anrufbeantworter für Ihr Handy. Hier können Nachrichten für Sie hinterlassen werden, wenn Ihr Handy gerade ausgeschaltet ist oder keine Netzverbindung besteht. Bevor Sie die Mailbox nutzen können, müssen Sie sie für den Gebrauch einrichten. Welche Nummer Sie dafür wählen müssen, ist abhängig von dem Mobilfunknetz, das Sie nutzen. Folgen Sie danach den Anweisungen des Operators.

Im D1-Netz:

3311 - bei Vertragshandy u. Xtra (ohne Grundgebühr)

Im D2-Netz:

55 + Ihre D2-Nummer

Im E-Plus-Netz:

9911

Im Viag-Netz:

333

Mailbox vom Festnetz aus abhören

Sie können die Nachrichten auf Ihrer Mailbox auch von einem normalen Telefonanschluss aus abhören. Sie brauchen dafür allerdings Ihre Geheimnummer.

Im D1-Netz:

017113 + Ihre D1-Nummer, * während der Ansage wählen, Geheimnummer eingeben

Im D2-Netz:

017255 + Ihre D2-Nummer, * während der Ansage wählen, Geheimnummer eingeben

Im E-Plus-Netz:

017799 + Ihre E-Plus-Nummer, * während der Ansage wählen, Geheimnummer eingeben

Im Viag-Netz:

017933 + Ihre D2-Nummer, * während der Ansage wählen, Geheimnummer eingeben, # wählen

Abhören der Mailbox im Ausland

Im Ausland können Sie Ihre Mailbox nicht über die in Deutschland übliche Kurzwahl abhören, sondern benötigen eine besondere Zugangsnummer:

T-D1:

+49 171 252 33 11 (bzw. bei 0170 oder 0160-Vorwahl entsprechend +49 170 252 33 11 bzw. +49 160 252 33 11)

D2:

+49 172 55 und Ihre D2-Rufnummer ohne Vorwahl (bzw. bei 0173, 0174 oder 0162-Vorwahl entsprechend +49 173 55, +49 174 55 oder +43 162 55)

E-Plus:

+49 177 99 und Ihre E-Plus-Rufnummer ohne Vorwahl (bzw. bei 0178-Vorwahl wählen Sie entsprechend die +49 178 99

Viag:

+49 179 33 und Ihre Viag-Rufnummer ohne Vorwahl (bzw. bei 0176-Vorwahl entsprechend die +49 176 33)

Meldet sich dann die Mailbox mit Ihrer Ansage, drücken Sie die Stern-Taste und geben Sie Ihre Mailbox-PIN ein. Beim Betreiben der Mail-Box im Ausland sollten Sie jedoch die Kosten im Auge behalten, denn Sie bezahlen ja doppelt: zum einen für die Vermittlung des Gesprächs ins Ausland und zum anderen für die Vermittlung zurück auf Ihre Mailbox im deutschen Netz !!!

Guthaben-abfrage und -aufladen per Code bei D1-Xtra (ohne Grundgebühr)

Um das aktuelle Guthaben Ihrer D1-Xtra-Card zu erfragen, müssen Sie nicht unbedingt die Costcheck-Nummer anrufen (2000), sondern können dies auch über die Eingabe des Codes *100# erledigen. Sie geben den Code wie eine normale Telefonnummer ein und bestätigen mit der grünen Taste (Sendetaste). Es erscheint dann zunächst die Meldung "Netzantwort wird erwartet" im Display und schließlich der Betrag des aktuellen Guthabens der Xtra-Card. Mit der Eingabe des Codes *101* Xtra-Cash-Geheimzahl # und anschließender Bestätigung mit der grünen Sendetaste können Sie Ihr Konto aufladen. (auch im Ausland)

 

 

Sie haben interessante Webseiten und wollen Partner werden? Schreiben Sie uns (Email oben rechts unter Kontakt). Es werden künftig nur noch zum Thema passende / ergänzende Seiten verlinkt.